Eigenblut verbessert Wundheilung . Jetzt neu in der Praxis Dr. Langhanke

Rheda-Wiedenbrück (wl). Seit über 20 Jahren ist Dr. Horst Langhanke MSc im Bereich Implantologie mit großem Erfolg tätig.

Um immer auf dem neuesten Stand zu sein, bedarf es regelmäßiger Fort- und Weiterbildungen und den Besuch nationaler und internationaler Kongresse. Der letzte Aufenthalt des Zahnarztes vom Großen Wall war in der Klinik von Dr. Eduardo Anitua in Nordspanien. Der Besuch diente dazu, sich von der Praxisreife eines Systems zu überzeugen, mit dem sich Dr. Langhanke schon länger beschäftigt, um seine Chirurgie zu optimieren.


Dr. Christian Schiffer, Grazyna Barzakowski, Elke Dierksmeyer, Claudia Reball, Gabi Hellweg, Marie Theres Bernabe, Margret Kunst, Pia Vogel, Gaby Kabisch, Dr. Horst Langhanke.

Der spanische Kollege hat 1999 das sogenannte PRGF-Verfahren entwickelt, zur besseren Wundheilung nach operativen Eingriffen. Bei dieser Methode wird dem Patienten Eigenblut abgenommen und in einer Zentrifuge aufbereitet. Diese Technik isoliert die Proteine vom Blutplasma, die für die Wundheilung und Geweberegeneration verantwortlich sind.

Sobald dann eine therapeutische Dosis dieser Proteim-Plasma-Mischung auf ein Wundgebiet aufgebracht wird, erfolgt eine deutliche Beschleunigung des Heilungsprozesses, was gerade im Mundbereich den meisten Patienten sehr entgegenkommt.

Mit PRGF wird der Genesungs- und Heilungsprozess bei chirurgischen Eingriffen beschleunigt, so dass sich das Risiko einer Wundinfektion oder anderen Komplikationen nach der Operation deutlich verkleinert. Ebenso garantiert diese Methode eine deutliche Verbesserung des operativen Eingriffs, die Verringerung von Schmerzen und eine schnelle Heilung.

Die Praxis von Dr. Horst Langhanke und seinem Kollegen Dr. Christian Schiffer bietet diese zwar für viele Menschen noch unbekannte, aber inzwischen ausgereifte Methode ab sofort an.

Regelmäßige Informationsveranstaltungen sollen dem Patienten alle Fragen rund um das komplexe Thema gesunde Zähne beantworten. Die nächste Veranstaltung ist am Mittwoch, 16. Juni um 18 Uhr in den Räumen der Praxis Dr. Langhanke am Großen Wall 6
.
Info: 05242 44006,
www.implantologie.com

Mit Zahnimplantaten der Natur am nächsten

Warum Zahnimplantate? 
Dr. med. dent. Horst Langhanke, Master of Science Implantologie feiert im August sein 20jähriges Praxisjubiläum in Rheda-Wiedenbrück und beantwortete aktuelle Fragen zur zahnärztlichen Implantologie.
Klinik oder Praxis?
Wie lange hält ein Implantat?
Gibt es verschiedene Systeme?
Garantie auf implantologische Leistungen
Behandlung im Ausland?
Patientenaufklärung
Regelmäßig finden in unseren Räumlichkeiten Patienteninformationsveranstal- tungen statt.

Tel. 05242/44006

Das Interview mit Dr. Langhanke als PDF
Download PDF Dokument

Für das Interview wird der Adobe Acrobat Reader benötigt!
Adobe Acrobat Reader downloaden